1250 Jahre bellersheim

dollstes Dorf 2015

Bellersheim FESTLICH

Beim Gala-Kommersabend zur offiziellen Feier des 1250jährigen Dorfjubiläums war das Bürgerhaus festlich geschmückt und der rote Teppich ausgerollt. Durch den Abend führte das unterhaltsame Moderatorenpaar Sophia Röhrich und Dirk Schwarzhaupt, die bewiesen, dass das Bellersheimer Platt nur durch Zauberei "heilbar" ist, nachdem die Versuche à la "My fair Lady" allesamt fehlschlugen. 


Ortsvorsteher Jörg Weil eröffnete den Abend und stellte fest, dass man in Bellersheim gleichermaßen gut leben wie feiern kann.


Die weiteren Redner Bürgermeister Rainer Wengorsch, Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich als Vertreter des Ministerpräsidenten und Landrätin Anita Schneider griffen die Dialekt-Vorlagen der Moderatoren amüsiert auf.


Björn Rosenau stellte die Arbeit der Bellersheimer Dorfchronisten vor, die in der Festschrift zum Dorfjubiläum niedergelegt ist. Er stellte in kurzweiliger Weise die Geschichte des dollen Dorfes dar - von den Römern über die Ritter bis zum Jahrhunderthochwasser im letzten Jahr.


Die Festdamen rührten mit dem von Chiara Stingl vorgetragenen Prolog und begeisterten mit ihrem Tanz zur Musik von Que sera.


Pfarrerin Beate Fritzsche beschrieb poetisch ihren Lieblingsplatz in Bellersheim unter der alten Eiche: In Bellersheim kann man gut Wurzeln schlagen!  



Den Abschluss bildete das Akrobaten-Trio "Varieté Voilà" der freien Waldorfschule in Bad Nauheim, das mit seiner Darbietung den Zuschauern den Atem verschlug.


Ein wahrlich gelungener Abend! Und wie es schon im Prolog der Festdamen hieß: "Ob beim Fasching oder anderen Festen, feiern können wir Bellersheimer am besten!"

  • Zeitung 1
    Zeitung 1
  • Zeitung 2
    Zeitung 2
  • Zeitung 3
    Zeitung 3
  • Zeitung 4
    Zeitung 4
  • Zeitung 6
    Zeitung 6
  • Zeitung 9
    Zeitung 9
  • Zeitung 8
    Zeitung 8
  • Zeitung 7
    Zeitung 7
  • P1180524
    P1180524